3 Gründe, warum Ghostwriting ein besseres Image verdient – und besser bezahlt werden sollte

Ghostwriting - schmierig, unethisch und unmoralisch?

Ghostwriting haftet ein schmieriges Image an. Immer wenn ich mit Freunden über meine Arbeit spreche, ist das die Meinung der Mehrheit. Es sei unethisch und unmoralisch die Bücher anderer Menschen zu schreiben. Es sei verwerflich, dass Menschen die von einem Ghostwriter geschriebenen Texte als ihre eigenen ausgeben. Wenige Menschen finden es klasse, dass ich als Ghostwriterin Sachbücher, Ebooks und Ratgeber schreibe. In ihren Augen ist nur positiv, dass ich viel Kreativität in mir habe und ganze Bücher verfassen kann.

Ghostwriting hat ein positives Image verdient

Ghostwriting ist eine professionelle, kreative, zeitintensive und anspruchsvolle Arbeit. Ein Ghostwriter übernimmt für seinen Kunden die Konzeption, Recherche, das Nachdenken, Schreiben, die Überarbeitung, Rechtschreibprüfung und vieles mehr. Es ist eine Menge kreativer und zeitintensiver Arbeit, die in ein Ebook, einen Ratgeber oder ein Sachbuch gesteckt wird.

Ghostwriter sind die Stimme einer anderen Person, die selbst nicht das Talent oder die Zeit zum Schreiben des eigenen Buches hat. Die Arbeit des Ghostwriters sollte erstens mehr geschätzt werden und zweitens mehr Wert sein. 

Wenn du selbst Ghostwriter werden willst oder bist, sprich positiv über deine Arbeit! Stell dich nicht mehr in den Schatten! Du machst eine wunderbare und einzigartige Arbeit! 

Warum existiert im deutschsprachigen Raum ein schlechtes Image über Ghostwriter?

Abseits der Sachbücher, Expertenbücher oder Ratgeber geben viele Hilfesuchende ihre Hausarbeiten und wissenschaftlichen Arbeiten an Ghostwriter-Agenturen in Auftrag. Solange der Ghostwriter Teile von solchen Arbeiten übernimmt, aber der Schüler oder Student noch selbst daran schreibt, ist die Unterstützung durchaus positiv. Schreibt ein Ghostwriter eine komplette Arbeit, ist das im schulischen, wissenschaftlichen oder akademischen Bereich grenzwertig. Schließlich geht es hier um den Verdienst einer Leistung. 

Die persönliche Grenze sollte jeder Ghostwriter selbst mit seinem Gewissen ausmachen. Viele wissen, dass die Honorare von akademischen Arbeiten hoch sind. Vor allem Agenturen vermitteln diese Art von Arbeiten an schreibwütige Texter mit akademischer Ausbildung. 

Warum sollte ein Umdenken über Ghostwriter statt finden?

1. Ghostwriting hilft Menschen dabei, ihre Botschaft zu kommunizieren


Jeder von uns hat persönliche Fähigkeiten, Stärken und Talente. Nicht alle Menschen besitzen Ausdrucksstärke, Wortgewandtheit oder sprachliche Sicherheit. Genau deswegen ist es eine Freude, jemandem dabei zu helfen, seine Botschaft an sein Publikum, seine Kunden oder Leser zu vermitteln. 

Was sind typische Arbeiten, die ein Ghostwriter übernehmen und schreiben kann?

  • Reden

  • Präsentationen

  • Texte für online Kurse

  • Ratgeber und Expertenbücher

  • Sachbücher und Ebooks

  • Bücher

  • Biografien

Jeder Auftraggeber hat andere Wünsche und eine andere Zielgruppe. Gerade deswegen ist die Arbeit als Ghostwriter vielseitig und unglaublich kreativ! 

2. Ghostwriting ist eine professionelle Tätigkeit


Der Ghostwriter führt anfangs mit dem Auftraggeber ein oder mehrere Gespräche. Es wird so detailreich als möglich abgeklärt, welche Art von Text der Kunde braucht. Das erfordert Zeit, genaues Zuhören, eine Konzepterstellung, die Recherche, viel Nachdenken, das Schreiben des Textes, unter Umständen noch Umarbeitungen und eine Rechtschreibkorrektur. Der Text muss frei von Kopien und Plagiaten sein. 

Manchmal übersehen Auftraggeber, dass die Recherche-Zeit und das Nachdenken über die Struktur, den Aufbau und den Sprachstil Teil der Arbeit als Ghostwriter sind. Oft sind diese Punkte der größte Teil des Auftrags.

Ein Ghostwriter sollte seinen potenziellen Kunden erklären, was seine Arbeit alles inkludiert. Je mehr Verständnis der Ghostwriter für seine Leistungen schafft, desto besser wird er in der Regel bezahlt und desto mehr wird seine Arbeit geschätzt. 

3. Ghostwriting ist die anspruchsvollste Art des Schreibens


Manche Autoren schreiben Krimis. Sie schreiben diese über mehrere Jahre und bleiben beim gleichen Kommissar. Manche Schriftsteller verfassen Bücher zum Zweiten Weltkrieg, weil es ihr Fachgebiet oder Spezialthema ist. Sie bringen Publikationen zum gleichen Thema unter unterschiedlichen Gesichtspunkten heraus. 

Ein Ghostwriter schreibt jedes Mal für eine andere Person. Er ist quasi ihre Stimme. Und jede Stimme ist anders, weil wir als Menschen unterschiedliche Ansichten, Erfahrungen und Einstellungen haben. Kein einziges Sachbuch, das ich über Veganismus geschrieben habe, gleicht dem anderen. Die Auftraggeber traten immer mit unterschiedlichen Ideen und Blickwinkeln an mich heran. 

Ein Ghostwriter muss kreativ sein, seinen Stil wechseln können, sich in neue Themen einarbeiten, Inhalte strukturieren und sie für das jeweilige Publikum verständlich vermitteln. 
 

Es bleibt zu hoffen, dass der deutschsprachige Raum in Zukunft positiver über die Arbeit von Ghostwritern denkt. 

 


Hat dir der Beitrag gefallen? Lass mich in den Kommentaren deine Meinung hören! :)

 
Autorencoach Stefanie.png

Hi, ich bin Stefanie und ich helfe Autoren und Selbstverlegern dabei, aus ihren spannenden Ideen Bestseller zu entwickeln und online zu vermarkten.

>> Erfahre mehr hier

Willst du ein Sachbuch oder einen Roman schreiben? Nimm an der nächsten kostenlosen online Buchschreib-Challenge teil.

Möchtest du dein Buch bei Amazon verkaufen oder mehr aus ihm herausholen? Buch mein Video-Training zu Amazon Buchmarketing. Hier siehst du mir bei einem echten Buch über die Schulter.

Du bist schon länger Selbstverleger und möchtest Impulse zum Buchmarketing? Dann komm in die geschlossene Facebook-Gruppe zu Buchmarketing 2.0.

Ich freue mich auf dich!