Soll ich besser ein Ebook oder ein Taschenbuch veröffentlichen?

Die Unterschiede zwischen Ebooks und Taschenbüchern

Viele Autoren und Selbstverleger veröffentlichen zuerst ein Ebook und lassen später ein Taschenbuch nachfolgen.

Nehmen wir die Unterschiede zwischen diesen beiden Buchformaten genauer unter die Lupe. Taschenbücher sind interessante Formate für die Leser und nicht so schwierig zu erstellen, wie es auf den ersten Blick scheint.

Buchformat

Das Format ist bei den Ebooks egal. Die Mehrheit der Ebooks wird in Word oder Open Office geschrieben, kurz mit Überschriften, Unterüberschriften und Inhaltsverzeichnissen versehen und auf das Backend von Amazon (Kindle Direct Publising - KDP) hochgeladen.

Die meisten Ebook-Reader geben die Ebooks jedoch selten so wider, wie sie ursprünglich geschrieben und formatiert wurden. Denn die User können die ursprünglichen Einstellungen jederzeit ändern.

Amazon bietet dem Selfpublisher im KDP-Backend eine Vorschau an, um zu sehen, wie das Ebook im Ebook-Reader des Leser aussehen wird. Im KDP-Backend klickt man dazu auf “Inhalt des Kindle Ebooks” und dann auf “Vorschau des Kindle Ebooks” und sieht sich dort an, wie es sich dem Leser darstellt.

Bevor du dein Ebook endgültig hochlädst, solltest du diese Funktion immer nutzen und dich durch dein Ebook klicken, um alles noch einmal zu überprüfen.

Kindle Direct Publishing Vorschau des Ebooks.png

Das Buchformat muss bei einem Taschenbuch sorgsam ausgewählt werden. Es richtet sich meist nach dem Genre, der Seitenzahl und den Erwartungen der Leser.

Kochbücher und Bildbände sind breiter und größer als etwa Ratgeber oder Krimis. Letzere werden oft im typischen Taschenbuchformat produziert.

Du kannst mit diesen Formaten natürlich auch experimentieren und spielen. Das macht vor allem bei Themen wie Design, Architektur, Kunst und ähnlichen Büchern Sinn.


Formatierung

Die Formatierung eines Ebooks kann mit minimalem Aufwand erledigt werden. Du kannst den Text in deinem Textverarbeitungsprogramm in einer Wurst herunter schreiben und er sieht trotzdem noch gut aus.

Erst am Ende hinterlegst du ihn mit Titeln und Überschriften, damit dein Leser später im Ebook-Reader zwischen den Kapiteln und Überschriften einfach navigieren kann.

Die Formatierung eines gedruckten Buchs ist zeitintensiver. Die Seiten für Impressum, Inhaltsverzeichnis und Kapitel müssen genau festgelegt werden.

Der Leser ist traditionellerweise daran gewöhnt, dass das Impressum auf der linken Seite steht und Kapitel auf den rechten Seiten beginnen. Das Cover wird mit dem Bund und Buchrückentext zusammen eingerichtet.

Bei Amazon musst du schon ein fertig formatiertes Manuskript für den Text in KDP-Backend hochladen.

Deine Buchaußenseite (Cover + Bund + Buchrücken) kannst du auf Amazon im sogenannten Cover Creator erstellen. Erstellst du dein Buch auf Amazon, kannst du die Buchdatei nicht abrufen. Amazon hinterlegt sie auf seinem Server.

Du hast jedoch auf das Buchcover und auf das Manuskript Zugriff und kannst diese umändern.


ISBN-Nummer

Ein Ebook braucht auf Amazon keine ISBN-Nummer. Die Plattform legt für dein Buch automatisch eine sogenannte ASIN-Nummer an.

Einmal bei KDP Select angemeldet, dürfen Ebooks nur über Amazon verkauft werden. KDP bringt dir als Selbstverleger viele Vorteile, wie etwa die Free Promo und Werbekampagnen. Die Entscheidung bleibt dir selbst überlassen, ob du dein Ebook nur über Amazon oder auch über andere Anbieter verkaufen willst.

Willst du KDP-Select nutzen, musst du dein Ebook exklusiv für Amazon machen. Nach einer gewissen Periode (etwa 3 Monate), kannst du es dann wieder von KDP-Select herunter nehmen.

Kindle ISBN-Nummer.png

Dein gedrucktes Buch braucht auf Amazon zwingend eine ISBN-Nummer. Diese kann von Amazon (kostenlos) oder dir selbst (kostenpflichtig) vergeben werden. Das kann du online über sogenannten ISBN-Agenturen machen: http://www.buecher.at/isbn-agentur/ und https://www.german-isbn.de/. Gedruckte Bücher dürfen auf allen Kanälen verkauft werden, sofern du deine eigene ISBN-Nummer hast. Willst du nur über Amazon verkaufen, so hol die die kostenlose KDP-ISBN-Nummer.

Taschenbuch ISBN-Nummer

 

Beitexte

Für dein Ebook erstellst du einen Beschreibungstext, den du in KDP hoch lädst. Amazon zeigt diesen Text automatisch als Werbetext für dein Buch in der Detailansicht an. Er ist auf etwa 4000 Zeichen begrenzt. Damit lässt sich jedoch wirklich viel schreiben.

Dein gedrucktes Buch benötigt einen Buchrücken- und/oder Klappentext. Beide sollten in einer gut leserlichen Schriftart und Schriftgröße festgelegt werden und dürfen nicht zu lang sein. Der Platz auf dem Buchrücken ist nämlich nicht unendlich lang.

Daumen mal Pi passen in etwa 150 bis 200 Zeichen auf einen Buchrücken, wenn die Schriftgröße zwischen 10 bis 12pt beträgt. Dazu kommen noch ein Foto, die ISBN-Nummer und manchmal auch noch Links zur Autoren- oder Buchseite. Der KDP-Cover Creator erlaubt dir, die Außenseite deines Buchs zu erstellen: Cover, Bund und Buchrücken

Buchcover Cover Creator.png
 



Fehler

Fehler können bei einem Ebook schnell überarbeitet werden. Damit kann das Buch schnell aktualisiert werden.

Ein gedrucktes Buch sollte fehlerfrei rausgehen. Eine Überarbeitung dauert länger: Durch die Überarbeitung “verschieben” sich die Inhalte und damit die Seitenzahlen und ursprüngliche Formatierung.

 

Schriftart und Schriftgröße

Die formatierte Schriftart und Schriftgröße sind bei einem Ebook (mehr oder weniger) egal. Die Leser können diese Parameter in den Ebook-Readern meist ändern und deine Voreinstellungen werden überschrieben. Für digitale Bücher solltest du serif-lose Schriftarten verwenden, weil sie besser für das Auge sind.

Die Schriftart und Schriftgröße spielen bei einem Taschenbuch eine wichtige Rolle. Einmal festgelegt, können sie nicht mehr geändert werden. Das Buch wird produziert so, wie du es festgelegt hast. Für gedruckte greifst du auf serif-Schriftarten zurück, weil sie auf gedrucktem Papier für ein besseres Lesevergnügen sorgen.

Darunter fallen beispielsweise Garamond oder Baskerville. Die Schriftgröße sollte zwischen 10 und 12 pt liegen. Am besten machst du von einer Seite einen Probedruck, um zu überprüfen, ob die gewählte Schriftgröße gut zu lesen ist. Bei einigen Buchgenres kann es auch interessant sein, größere Schritarten zu wählen, beispielsweise bei Koch-, Foto-, Kunst- oder Designbüchern.

 

Einnahmen

Die Herstellungskosten sind bei Ebooks gering. Beim Verkauf über Amazon fallen keine zusätzlichen Kosten an. Du zahlst nur die Provision, die Amazon für seine Hilfe berechnet.

Die Herstellungskosten für Taschenbuch sind wesentlich höher, weil pro Buch Druckkosten in Höhe X abzieht. Die Druckkosten hängen vom Format, von der Farbe, von der Aufmachung des Covers und des Texts sowie von der Seitenzahl ab.

 

Cover - Außenseite

Das Cover ist beim Ebook eine normale Seite. Du kannst es in einem Grafikprogramm erstellen. Den Text formatierst du in einem Textverarbeitungsprogramm wie Word oder Open Office. Beide Teile, Cover und Text, können dann separat in das Backend von Amazon KDP hochgeladen werden. Amazon führt das Cover mit der Textdatei automatisch zu einem Ebook zusammen.

Das Cover ist bei einem gedruckten Buch richtigerweise die “Außenseite”. Sie besteht aus Cover + Bindung + Buchrücken. Als Selfpublisher musst du dir ein Format für sein Buch überlegen und das Cover und den Buchrücken sowie den Text an dieses Format anpassen.

Seitenanzahl

Bei Ebooks musst du keine Seitenanzahl angeben. Auch das Inhaltsverzeichnis des Ebooks muss keine Seitenzahlen haben. Der Leser kann den Text im Ebook-Reader individuell einstellen und Seitenzahlen sind nicht relevant. Mach es dem Leser jedoch durch ein digitales Inhaltsverzeichnis einfach, von Seite zu Seite zu springen.

Bei einem gedruckten Buch solltest du überlegen, ob du die Seitenanzahl gedruckt haben willst. Bei den meisten Büchern macht das Sinn; bei Büchern über Kunst, Fotografie oder Design kannst du auch darüber nachdenken, sie aus ästhetischen Gründen wegzulassen.

Du brauchst Unterstützung, um dein Buch bei Amazon zu verkaufen?

Arbeite im nächsten live Workshop “Amazon Booster” mit anderen Buchautoren an deinen Buch- und Autorenseiten und führe Leser automatisch zu deinen Büchern. HIER geht es zu den nächsten Terminen.

Ebook oder Taschenbuch

Ich freue mich über deine Kommentare zu diesem Beitrag!

 
 
Autorencoach Stefanie.png

Hi, ich bin Stefanie und ich helfe Autoren und Selbstverlegern dabei, aus ihren spannenden Ideen Bestseller zu entwickeln und online zu vermarkten.

>> Erfahre mehr hier

Willst du ein Sachbuch oder einen Roman schreiben? Nimm an der nächsten kostenlosen online Buchschreib-Challenge teil.

Möchtest du dein Buch bei Amazon verkaufen oder mehr aus ihm herausholen? Buch mein Video-Training zu Amazon Buchmarketing. Hier siehst du mir bei einem echten Buch über die Schulter.

Du bist schon länger Selbstverleger und möchtest Impulse zum Buchmarketing? Dann komm in die geschlossene Facebook-Gruppe zu Buchmarketing 2.0.

Ich freue mich auf dich!