5 Social Media Hacks für Autoren

Wie du deinen Bucherfolg auf Social Media ankurbelst

Ich liebe das 80/20-Prinzip, bei dem man 20 Prozent seiner Zeit reinsteckt, um 80 Prozent Outcome zu erreichen. Deswegen macht es Sinn, sich auf die größten Social Media Plattformen zu konzentrieren und dort für seine Leser da zu sein: Facebook, Youtube, Instagram und Pinterest. Pinterest ist eine interessante Möglichkeit für Autoren, weil es wie Instagram sehr visuell ist.

Statista.de: Social Media Plattformen nach Größe weltweit

Dein Leser sucht auf all diesen Social Media Plattformen unter Stichwörtern nach Büchern. Wenn du die Stichwörter als Hashtag hinterlegst, wird er dich finden.

Nehmen wir als Beispiel an, dass ich Krimiautorin wäre. 😊

Hack #1: Suche nach relevanten Hashtags

Bevor du dir ein Social Media Konto anlegst oder dein aktuelles überarbeitest, überlegst du dir für jeden deiner Social Media Kanäle relevante Hasthtags. Mit relevant sind gemeint:

- Welche Stichwörter passen zu meinem Angebot? Welche Stichwörter könnte mein Leser eingeben, um nach meinen Büchern zu suchen?

Damit machst du dir eine Liste von ca. 20 bis 40 dieser Stichwörter.


Hack #2: Suche nach konkurrenzfähigen Hashtags

Dann geht es ans Eingemachte: Du überprüfst, welche der Hashtags gute Möglichkeiten haben, dass du im Meer der anderen Buchautoren von deinen Lesern gefunden wirst. Das kannst du entweder mit einer manuellen oder mit einer automatisierten Suche (wie beispielsweise über ein Kewort-Finder-Tool) machen.

Facebook

Bei Facebook musst du die Suche noch immer händisch machen. In der Suchbox gibst du dazu dein Stichwort ein und schaust dir die Ergebnisse an:

facebook suche.png

Scheint das Wort in der Suchbox auf, so liegt es bereits auf Facebook vor und Leser haben dazu Suchanfragen gemacht. - Super!

Alle Einträge, die dieses Stichwort im Text haben, scheinen so für einen Leser auf:

krimiautor facebook.png

Als Krimiautor hätte ich noch sehr gute Chancen, mit meinen Büchern unter diesem Hashtag aufzuscheinen.

Damit mehr Leser auf dein Angebot aufmerksam werden, erwähnst du in jedem deiner Posts das Wort Krimiautor. Zusätzlich kannst du für Facebook unter dem Post etwa 5 bis 7 Hashtags anführen.

Das könnte so aussehen:

ich werde Krimiautorin.png

Youtube und Instagram

Um dir die manuelle Suche nach Hashtags für diese beiden Plattformen einfacher zu machen, nutzt du das kostenlose Keyword Tool. Hier gibst du die relevanten Stichwörter eins nach dem anderen ein und überprüfst, ob es dazu Suchanfragen gibt. Wie viele gibt es? Wenn es noch nicht so viele sind, hast du einen guten Hashtag erwischt und du schnappst in dir und hinterlegst deine Videos und Posts mit ihnen.

keywort tool.png

Ich überprüfe diese beiden Suchbegriffe händisch auf Instagram, weil ich es nicht glauben kann. Und tatsächlich: Die Zahlen stimmen. Wow, wer Krimiautor ist, sollte sich diese Hashtags UNBEDINGT sichern!!!

Pinterest

Pinterest bietet zwei spannende Möglichkeiten, um von Lesern gefunden zu werden: Zum ersten die Hashtags und zum zweiten die Pinnwände.

Bei der folgenden Suche auf Pinterest siehst du die Unterschiede zwischen Hashtags und Pinnwand. Das erste Bild zeigt Menschen, die “Krimiautor” in einem ihrer Pins mit einem Hashtag hinterlegt haben oder ihr User-Profil so nennen. Das zweite diejenigen, die das mit “Krimis und Thriller” gemacht haben.

pinterest krimi autor.png

Kaum zu glauben, dass fast niemand diese tollen Möglichkeiten nutzt! Auch hier hätte ich als Krimiautorin noch große Chancen, auf mich aufmerksam zu machen.

Wenn du noch eine deiner Pinnwände nach dem Stichwort benennst, wirst du zusätzlich in der Suchbox von deinen Lesern gefunden. Sieh dir das in meinem Beispiel an:

Youtube

Youtube ist wohl am ehesten für Autoren relevant, die anderen zu ihrem Genre oder zum Schreiben allgemeine Tipps geben wollen. Auch für youtube kannst du diese Stichwörter mit dem Keywort-Tool suchen, um dir die händische Arbeit zu sparen.

youtube krimiautor.png

„Krimi“ und verwandte Begriffe scheinen nicht sehr relevant zu sein. Deswegen würde ich weitersuchen, bis ich gute Stichwörter finde. Auch Wortkombinationen sind gut für youtube geeignet (etwa “Krimiautor werden”), weil die Interessenten hier tendenziell nach längeren Wortkombinationen suchen.

Sobald du dein Video hochgeladen hast, kannst du die besten Keywörter im Video-Manager hinterlegen. Der Sucher findet dein Video dann über die Suchbox auf Youtube, wenn er eines dieser Stichwörter eingibt. Sieh dir das bei einem meiner Videos an:

youtube video.png


Hack #3: Sei ungewöhnlich

Sieh dir die anderen Beiträge unter dem jeweiligen Hashtag an und überlege, wie du unter deinen Mitbewerbern heraus stechen kannst. Ich mache das über starke Farben:

Instagram

instagram farben.png

Pinterest

pinterest farben.png


Hack #4: Weise IMMER auf eine Kaufmöglichkeit hin

Bei jedem deiner Auftritte, egal ob Amazon, Buchseite oder Social Media, baust du immer eine Kaufmöglichkeit ein und weist den Leser auf sie hin.

Diese Möglichkeiten hast du auf jeder Plattform und versprich mir, dass du sie ab heute nutzt. So kann dein Leser wissen, wo er dein Buch kaufen kann. Selbst, wenn du dein Buch über einen Drittanbieter anbietest, solltest du diese Kaufmöglichkeit angeben.

Facebook

Bei Facebook kannst du den Header, die Kontaktmöglichkeiten oder die sogenannte Story dazu nutzen.

Im Header erklärst du, wo genau der Leser dein Buch kaufen kann. (Ich weise beispielsweise in meinem Header auf mein Webinar hin.)

banner facebook.png

Auch bei deiner Story kannst du einen Banner einbauen, der auf die Kaufmöglichkeit hinweist (bei mir wieder das Webinar):

facebook 2.png

Instagram

Das unausgeschöpfte Potenzial von Instagram ist die Beschreibung in der Bio. Baue auf jeden Fall einen Hinweis in deiner Bio ein, wo genau dein Leser deine Bücher bekommt. (Bei mir ist wieder das Webinar hinterlegt.)

instagram.png

Du kannst schreiben: „Hol dir mein Buch hier:“ oder „Jetzt hier lesen“ oder „Jetzt hier kaufen“ oder was auch immer du gut findest.

Pinterest

Auch bei Pinterest hast du diese Möglichkeit. Der Wortlaut kann der gleiche sein. (Auf Pinterest weise ich als Beispiel auf meine monatliche Schreibchallenge hin.) Pinterest ist von der Zeichenanzahl etwas limitiert, achte deswegen auf kurzen und prägnanten Text.

Pinterest CTA.png

Youtube

Auf youtube hast du wie bei Facebook mehrere spannende Möglichkeiten, auf deine Bücher hinzuweisen:

Du kannst den Link dazu im Headerbild hinterlegen. Genau das tun viele Youtuber.

Wie du siehst, habe ich im Header ganz rechts außen einige Links hinterlegt, um auf mein Angebot hinzuweisen. Diese kannst du über die Option „Kanal anpassen“ einstellen.

youtube kanal buchmarketing

Hier baust du deinen Kauflink ein. Youtube erlaubt dir bis zu 5 Links:

Zuletzt hast du noch eine Möglichkeit, einen Standard-Text zu hinterlegen, der bei jedem neuen Video angezeigt wird. Du kannst ihn editieren und bei jedem Video noch ausbauen. Auch hier habe ich meine Links eingebaut. Unter jedem Video sieht das dann wie folgt aus:

y


Hack #5: Verwende auf Instagram linktr.ee

Hast du deine Bücher auf mehr als einer Verkaufsplattform, so kannst du Linktree dazu nutzen, um auf mehr als eine Seite hinzuweisen. Dazu gehst du auf linktr.ee und legst dir ein kostenloses Profil an (Achtung, du brauchst dazu ein aktives Instagram-Account). Dann stellst du deine Links ein:

linktree links.png

Bau den Link von linktr.ee dann auf Instagram in deine Bio ein. Klickt dein Leser in deiner Bio auf diesen Link, sieht er dein komplettes Angebot. Achte hier darauf, dass du die relevantesten Links anführst (Buchkauf-Seite, Amazon-Seite, Autorenseite, Lesungen,…).

linktree.png

Tipp:

Auf den meisten Plattformen kannst du etwa 30 Hashtags oder Stichwörter unter deinem Text benutzen. Hinterleg sie dir in deiner Handy-Notepad-App, sodass du immer wieder auf sie zugreifen kannst und sie einfach in das Social Media Netzwerk hinüber kopierst. Achte darauf, dass du nicht immer die gleichen 30 Wörter verwendest. Wechsle sie hin und wieder ab.

Fazit
Du siehst, wie viel du auf Social Media erreichen kannst. Wähle die Hashtags und Stichwörter gut und überlegt aus, sodass deine Leser dich unter den relevantesten finden. Lieber weniger Hashtags und dafür gute und konkurrenzfähige.


Das alles (und noch viel mehr) erkläre ich auch in meinem Buchmarketing 2.0 Training, das am 13. Januar startet.

Ich hoffe, dass dir dieser Beitrag geholfen hat, dein Social Media auf das nächste Level zu bringen! Lass mich in den Kommentaren gerne hören, wie es dir dabei geht. 😊

Social Media Hacks.png
 
 
Autorencoach Stefanie.png

Hi, ich bin Stefanie und ich helfe Autoren und Selbstverlegern dabei, aus ihren spannenden Ideen Bestseller zu entwickeln und online zu vermarkten.

>> Erfahre mehr hier

Willst du ein Sachbuch oder einen Roman schreiben? Nimm an der nächsten kostenlosen online Buchschreib-Challenge teil.

Möchtest du dein Buch bei Amazon verkaufen oder mehr aus ihm herausholen? Buch mein Video-Training zu Amazon Buchmarketing. Hier siehst du mir bei einem echten Buch über die Schulter.

Du bist schon länger Selbstverleger und möchtest Impulse zum Buchmarketing? Dann komm in die geschlossene Facebook-Gruppe zu Buchmarketing 2.0.

Ich freue mich auf dich!