5 Wege für Selbstständige, um ihr Buch auf ihrer Webseite zu vermarkten

Setze auf diese 5 Wege, um als Unternehmer oder Selbstständiger dein Buch auf deiner Webseite zu vermarkten

Bist du Unternehmer, Selbstständiger oder Coach und hast ein Sachbuch- oder Expertenbuch zu deinem Thema geschrieben? Herzliche Gratulation! Das Buch unterstützt dich mit Sicherheit, eines deiner Ziele zu erreichen. Lies gerne mehr HIER, welche Ziele du mit einem eigenen Sach- oder Expertenbuch umsetzen kannst.

Jetzt stellt sich die Frage, wie du das Buch am besten auf deiner Webseite bewirbst. Unternehmer, und Selbstständige haben neben dem Buch ein Hauptangebot, das auf ihren Webseiten omnipräsent ist.

Wie baust du also dein Buch auf deiner Webseite ein? Hier sind 5 optimale Wege, wie du deinem Buch neben deinem Hauptangebot auf deiner Webseite Sichtbarkeit gibst.


1. Das Buch der Veröffentlichungsphase auf die Startseite setzen

Deine Startseite präsentiert dein Service oder Produkt. Auf der Startseite hast du verschiedene Möglichkeiten, dein Buch sichtbar zu machen. Überlege zuerst, wie viel Gewicht dein Buch neben deinem Hauptangebot haben soll.

Soll es im Mittelpunkt stehen, orientiere dich am Userverhalten: Rücke es in den Header deiner Startseite. Das kann als Wort oder als Buch-Dummy sein – je nachdem, wie viel Gewicht du deinem Buch auf deiner Seite geben willst.

Willst du das Buch eher in den Hintergrund stellen, so rücke es auf der Startseite weiter nach unten. Besucher, die sich für dein Angebot interessieren, sehen es während des Hinunterscrollens.

Soll das Buch nicht im Vordergrund stehen, weil dir deine anderen Angebote wichtiger sind, lege einen Menüpunkt mit einer Buchseite an. Du musst es in diesem Fall nicht auf der Startseite erwähnen. Besucher nehmen das Buch durch die Erwähnung im Menü wahr.

 

2. Eine Buchseite für das Buch anlegen

Lege zusätzlich zur Startseite eine permanente Buchseite an. Diese optimierst du mit dem besten Keyword, das du für dein Buch findest. Diese Unterseite machst du zum Menüpunkt. Damit haben Leser das Buch beim Navigieren immer im Kopf und Google wird auf den Inhalt aufmerksam.

Bau die Buchseite so auf, dass Außenstehende ohne Kenntnis deiner Angebote oder Person wissen, was du sonst noch machst und wer du bist:

  • Präsentiere dein Buch: Das erreichst du durch Buch-Dummies, einen Werbetext und eine Leseprobe. Die Leseprobe sollte die heißen Stellen aus dem Buch enthalten, die wirklich Lust auf das ganze Buch machen. Vielleicht ist das ein besonders kontroverses Kapitel oder eine erfrischende neue Einsicht in das Thema?

  • Stelle dich als Autor vor: Hier schreibst du eine kurze Biografie und schilderst deine Motivation für das Thema und deine Expertise zum Buch.

  • Gib dem Besucher eine Kaufmöglichkeit: Wenn du das Buch über mehrere Verkaufsseiten anbietest, wähle die wichtigste aus.

  • Führe Stimmen von Lesern und Medien an: Eine gute Möglichkeit ist, mit Bildern und Screen-Shots zu arbeiten. Handelt es sich um Rezensionen von Buchverkaufsplattformen, lies dir die Regeln zur Verwendung der Rezensionen vor der Verwendung auf deiner Seite durch.

  • Weise auf deine anderen Services oder Produkte hin: Besucher kommen möglicherweise wegen deines Buchs auf die Buchseite. Sie kennen deine anderen Angebote noch nicht. Führe sie am Ende der Buchseite an.

 

3. Über das Buch im Blog, Podcast oder Vlog sprechen

Wenn du ein regelmäßiges Format wie einen Blog, Podcast oder Vlog hast, nutze ihn für Buchwerbung. Mach dein Buch dort in regelmäßigen Abständen zum Thema.

Es gibt einige Möglichkeiten und deiner Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt:

Vorveröffentlichungsphase:

Erzähle über die Entstehung des Buchs: Was hat dich motiviert, wie hast du daran gearbeitet, welche Inhalte hast du aus welchen Gründen aufgenommen, was hat der Besucher vom Buch, welchen Mehrwert lieferst du,…

Gib den Besuchern Einblick in die Entstehung des Buchs und erkläre ihnen, was sie an Mehrwert mitnehmen. Sie werden Teil der Entstehungsgeschichte und können mit dir auf das Veröffentlichungsdatum hinfiebern.

Während des Launchs:

Stelle Textschnipsel aus dem Buch zur Verfügung und lies aus dem Buch vor. Gib deinem Buch deine Stimme: Leser lieben es, den Autor seine eigenen Worte lesen zu hören.

Rücke den Mehrwert für den Leser in den Vordergrund und erkläre, welche Herausforderung dein Buch für deine Leser löst. Denke an deine Bestandskunden und welches ihre wichtigsten Fragen sind. Nimm diese als Ausgangspunkt, um das Buch zum Thema zu machen.

Nach der Veröffentlichung:

Gib regelmäßig Leserstimmen oder Pressemeldungen auf der Buchseite an, erstelle regelmäßige Beiträge zu Themen aus dem Buch und lies aus dem Buch vor. Selbst wenn du keinen Podcast oder Vlog hast, kannst du die Live-Lesungen oder Videos der Lesungen nutzen, um Audiodateien oder Videodateien in deine Buchseite oder deine Blog-Beiträge aufzunehmen.

 

4. Das Buch über den Newsletter bewerben

Nutze deinen Newsletter, um dein Buch zu bewerben. Beginne etwa zwei Monate vor dem Launch damit, dein Buch zu thematisieren.

Gehe so vor, dass du zuerst Bewusstsein für dein Thema schaffst. Das erreichst du, indem du ein oder zwei Blog-Artikel rund um dein Buch-Thema erstellst. Erzähle im Monat vor der Veröffentlichung im Newsletter über dein Buch und rücke den Mehrwert für den Leser in den Mittelpunkt. Fordere deine Abonnenten zum Kauf des Buchs auf und bitte sie um Rezensionen.

Mach das Buch auch nach der Veröffentlichung regelmäßig im Newsletter zum Thema: Führe Leserstimmen an, weise auf Lesungen oder Live-Lesungen hin, nimm Pressemeldungen zum Buch auf und führe Interviews oder andere Kooperationen zum Buch an. Erstelle dir in deinem Content-Plan für etwa sechs Monate eine Strategie, wie dein Buch im Newsletter ein Thema bleibt. Egal, ob es ein Hauptthema oder ein „Thema am Rande“ ist.

 

5.  Auf der Über Mich-Seite hinweisen, dass du Buchautor bist

Viele Besucher möchten die Person hinter einer Webseite kennenlernen. Auf der Über Mich-Seite hast du eine tolle Möglichkeit, dich als Buchautor zu präsentieren.

Bei Unternehmern und Selbstständigen ist besonders spannend, warum sie ein Buch gerade zu diesem Thema geschrieben haben. Das ist deswegen interessant, weil ein Buch ein Mittel unter vielen anderen ist. Und es in deinen Angeboten mit Sicherheit mehr als ein Thema gibt.

Rücke wieder den Mehrwert für den Leser in den Mittelpunkt und erzähle, warum du gerade dieses Thema zu einem Buch gemacht hast. Warum war jetzt gerade der richtige Zeitpunkt, es zu veröffentlichen? Was hat den Anstoß dazu gegeben? Was möchtest du gerne damit erreichen?

Besonders die persönlichen Stories, die man sonst nicht liest, sind besonders interessant. Vielleicht war ein schwieriger Kunde der Auslöser oder ein besonders erfolgreiches Projekt. Orientiere dich an Storytelling und erzähle die Geschichte rund um dein Buch.

Buch über Webseite vermarkten.png