5 Reanimations-Tipps für Bücher bei Amazon

Wie kannst du dein Buch bei Amazon wieder ankurbeln?

Manchmal melden sich Autoren bei mir, wenn sie nur mehr 5 Bücher pro Monat verkaufen oder ihr Bestseller Rank (BSR) auf Amazon schon über 500.000 (oder darüber) liegt.

Das ist schade, denn hier wird die Reanimation des Buchs oft zum Kraftakt.

Besser ist es, schon vorher Wiederbelebungs-Maßnahmen für das Buch zu ergreifen.

Welche wirken sofort?

Tipp 1: Hinterlege passende Stichwörter

Recherchiere die relevanten und konkurrenzfähigen Keywörter und hinterlege sie pro Buch-Einheit (Ebook, Taschenbuch, Hörbuch) als Stichwörter im KDP-Backend.


Wie die Stichwörter funktionieren, kannst du HIER nachlesen. Alternativ kannst du dir auch ein VIDEO dazu ansehen.

Dieser Tipp funktioniert immer. Denn Amazon ist eine Suchmaschine, die die Suchanfragen der Leser mit den hinterlegten Stichwörtern abgleicht. Amazon zeigt den Lesern die Bücher an, die mit den gesuchten Begriffen hinterlegt sind.

Aber dieser Tipp funktioniert nur dann, wenn du relevante und konkurrenzfähige Keywörter verwendest. In diesem Fall erscheint dein Buch automatisch in den Suchanfragen der Leser.

Wenn du Keywörter wählst, die weder relevant noch konkurrenzfähig sind bzw. nur relevante oder nur konkurrenzfähige Keywörter, dann bringen diese Keywörter leider nicht viel.

Gute Keywörter brauchen beide Faktoren: Relevanz und Konkurrenzfähigkeit. Nur so erscheint dein Buch in den Suchanfragen der Leser.

Ist das Keywort zu wenig relevant (d.h. es existiert nicht als Suchanfrage), gibt es zu wenig Interesse der Leser. Die Leser suchen nach anderen Wortkombinationen.

Ist das Keywort zu überlaufen (d.h. es gibt zu viele konkurrierende Bücher), findet der Leser dein Buch wahrscheinlich im Meer der anderen Bücher nicht. Dein Buch wird unter diesem Keywort auf den hinteren Seiten angezeigt. Und dort klicken weniger Leser hin.

Willst du langfristig auf diese automatisierte Option setzen, so nimm dir einmal pro Monat für die Keywörter Zeit: Recherchiere, ob sie noch immer relevant und konkurrenzfähig sind. Sind sie es nicht, ersetze sie im KDP-Backend durch passendere. Hast du selbst keinen Zugriff auf das KDP-Backend, frage beim KDP-Support wegen der Änderung an.

Wenn du wenig Zeit und ein geringes Budget hast, ist das der durchschlagendste Tipp zum Wiederbeleben deines Buchs.

 

Tipp 2: Überarbeite den digitalen Klappentext deines Buchs

Amazon erlaubt dir, pro Bucheinheit (also pro Ebook, pro Taschenbuch und pro Hörbuch) jeweils 4.000 Zeichen als „Buchbeschreibung“ zu nutzen. Diese Zeichen sollten zwei bis drei Keywörter und Signalwörter enthalten.

Keywörter findest du anhand der Übung aus Tipp 1. Wähle für deine Buchbeschreibung das beste aus und baue es zwei- bis dreimal in den Text ein.

Signalwörter findest du in Rezensionen der Leser und in den Buchbesprechungen von Buch-Bloggern. Suche nach Wörtern, die  unterschiedliche Rezensenten immer wieder hinterlassen. Setze auf diese Wörter und baue sie ein paar Mal den Text ein.

Der Leser fühlt sich durch beide Methoden bestätigt, dass das Buch genau das richtige für ihn ist.

Näheres zu den digitalen Klappentext bei Amazon kannst du in diesem BEITRAG nachlesen.

 

Tipp 3: Nutze deine Webseite, um Leser auf Amazon zu leiten

Mache auf dein Buch über deine Webseite bzw. deinen Blog aufmerksam.

In diesem BEITRAG beschreibe ich, wie eine gute online Buchmarketing-Strategie aufgebaut ist. Es geht darum, die Besucher der verschiedenen Seiten durch das Web zu leiten.

Die interessierten Leser sollen zuerst deine Webseite besuchen: Hier gibst du ihnen alle Informationen zu deinem Buch (Inhalt, Preis, Anektdoten…). Du baust einen Buchkauf-Button ein und leitest die Leser auf die Verkaufsplattform weiter.

Durch dieses Anleiten filterst du die Leser, die wirklich an deinem Buch interessiert sind. Sie klicken auf den Button und kaufen das Buch bei Amazon.

Das bedeutet, dass deine Conversion (die Anzahl der Besucher vs. der Käufer) höher ist. Und eine höhere Conversion bedeutet bei den meisten Buchverkaufsplattformen, dass sie dein Buch in den vorderen Suchergebnissen anzeigen.

Extra-Tipp: Bitte auch die Buch-Blogger darum, dass sie zuerst auf deine Webseite verlinken und nicht direkt auf die Buchverkaufsplattform. So kannst du ebenfalls eine bessere Conversion bekommen.

 

Tipp 4: Mach dein Buch regelmäßig zum Gesprächsthema

Überlege dir schon vor der Veröffentlichung, wie viel Zeit und Geld du jeden Monat in das Marketing deines Buchs stecken kannst. Bleibe dafür in einem für dich realistischen Rahmen.

Zeit und Geld nur kurz nach der Veröffentlichung in das Buch zu pumpen, führt zu drei Dingen:

  • Du bist ausgepowert, weil du 200% gibst.

  • Dein Geldbeutel ist leer, weil viel Geld auf einmal in Marketing-Maßnahmen fließt.

  • Amazon setzt das Ranking nach dem ersten Push wieder herunter, weil du die Verkaufszahlen nicht halten kannst.

Wenn du hingegen jede Woche eine Stunde und 20 Euro für das Buch zur Verfügung hast, ist es regelmäßig online präsent und verkauft sich langfristig. Und du wirst mehr Spaß, Motivation und Energie für das Marketing deines Buchs haben.

Sieh dir auch deine Kooperationspartner gut an. Bitte sie wegen der Conversion (Tipp 4) zuerst auf deine eigene Webseite oder deinen Blog weiter zu leiten. Von dort führst du die interessierten Leser auf Amazon.

 

Tipp 5: Investiere in Suchmaschinenoptimierung

Wie gut zeigt Google den Lesern deine Webseite unter Suchbegriffen an, die nicht dein Autoren-Name sind?

Diese Frage ist wichtig.

Denn nicht jeder Leser merkt sich deinen Autoren-Namen. Oft haben die Leser von einem Autor gehört und wollen ihn noch einmal finden. Sie suchen beispielsweise nach „Liebesromanautorin aus Magdeburg“, finden dann aber keine Informationen zu der Autorin im Web. Weil die Autorin nicht an die Leser und ihr Suchverhalten gedacht hat. Die Suchbegriffe tauchen überhaupt nicht auf ihrer Webseite auf.

Die Webseite ist das Herzstück deiner online Vermarktung. Über eine gut durchdachte Webseite kannst du viele Besucher und Leser für deine Bücher generieren.

Die Webseite sollte inhaltlich ansprechend sein und für Google als Suchmaschine gut aufgebaut sein.

Du kannst dir die Grundzüge von SEO selbst beibringen oder einen Profi heranziehen. Eine Grundoptimierung sollte ab 150 Euro zu bekommen sein.

 

Pro-Tipp

Wenn du dein Buch über mehr als einen Anbieter verkaufst und nicht nur über Amazon, kannst du das Verkaufsvolumen von Amazon trotzdem herausfinden. Das Tool Amazon Junglescout zeigt dir an, wie viele Bücher du verkaufst. Das KDP-Backend oder der KDP-Support zeigen dir einen Bericht deiner Verkäufe und Downloads an.

Ist Amazon deine stärkste Verkaufsplattform, so lerne das Tool gut kennen, damit du deine Position stärken kannst.

 

Buch verkaufen.png
 
 
Autorencoach Stefanie.png

Hi, ich bin Stefanie und ich helfe Autoren und Selbstverlegern dabei, aus ihren spannenden Ideen Bestseller zu entwickeln und online zu vermarkten.

>> Erfahre mehr hier

Willst du ein Sachbuch oder einen Roman schreiben? Nimm an der nächsten kostenlosen online Buchschreib-Challenge teil.

Möchtest du dein Buch bei Amazon verkaufen oder mehr aus ihm herausholen? Buch mein Video-Training zu Amazon Buchmarketing. Hier siehst du mir bei einem echten Buch über die Schulter.

Du bist schon länger Selbstverleger und möchtest Impulse zum Buchmarketing? Dann komm in die geschlossene Facebook-Gruppe zu Buchmarketing 2.0.

Ich freue mich auf dich!